Online-Shoppen: Neue Regeln

(28.05.2014) Schuhe bestellen, anschauen und einfach zurückschicken – ganz so einfach geht das künftig nicht mehr! Mitte Juni ändern sich wegen einer neuen EU-Richtlinie die Regeln beim Online-Shopping. So muss künftig der Kunde das Porto für die Retoursendung zahlen. Online-Riesen wie Amazon oder Zalando haben aber angekündigt, auch weiterhin die Kosten zu übernehmen. Kommentarloses Zurückschicken geht auch nicht mehr. Kunden müssen den Kauf schriftlich oder telefonisch widerrufen. Experten befürchten wegen der Richtlinie jede Menge Streitfragen.

Petra Leupold vom Verein für Konsumenteninformation:
“Wir fürchten, dass sehr viele offene Fragen auftauchen, die leider auch gerichtlich zu klären sein werden. Das ist natürlich ein Riesennachteil für die Konsumenten. Denn wir wissen aus Studien, dass die meisten Kunden sich vor dem juristischen Weg fürchten und ihn auch meiden.“

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln