OÖ: Auto stürzt in Donau

(05.06.2014) Fieberhafte Suche nach einem 19-Jährigen in der Donau! Der Bursche stürzt mit seinem Auto bei Eferding in Oberösterreich in die Fluten. Der Mini treibt ab und wird zwischen zwei Schleppkähnen in die Tiefe gezogen. Die zahlreichen Augenzeugen versuchen noch den Lenker zu retten. Aber vergeblich - von dem Lenker fehlt immer noch jede Spur.

Auch die Bergung des Wagens war nicht leicht, so Andreas Moser von der Freiwilligen Feuerwehr Aschach:
„Die Donau ist natürlich ein Fluss, das heißt wir haben eine erhöhte Strömung. Desweiteren sind natürlich Schwebstoffe in dem Gewässer drinnen. Es birgt auch eine schlechte Sicht. Somit können die Taucher nur durch Tasten und fühlen, Objekte in der Donau erkennen.“

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung