OÖ: Bursche von Zug erfasst!

(02.02.2017) Zu laute Musik in seinen Kopfhörern wird einem 20-jährigen Burschen aus Oberösterreich zum Verhängnis! Beim Überqueren von Bahn-Gleisen in Helpfau-Uttendorf hört der junge Mann gerade sehr laut seinen Lieblingssong. Ein Zug nähert sich. Der Lokführer setzt Warnsignale ab, doch der 20-Jährige aus Braunau hört sie nicht. Trotz Notbremsung kommt es zum Crash.

Jasmin Gaderer von der Oberösterreich-Krone:
"Der Zug schleudert den Jungen seitlich in die angrenzende Wiese. Glücklicherweise war der Zug nicht mehr so schnell unterwegs und hatte nur mehr 40 Stundenkilometer. Deshalb hat der Bursche den Unfall überlebt und wurde schwer verletzt ins UKH Salzburg eingeliefert."

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Oberösterreich-Krone und auf krone.at.

Vierjährige stürzt aus Fenster

Schwer verletzt

4-Jähriger stirbt bei Ausflug

Von Strömung mitgerissen

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte