OÖ: Drei Kinder verbrüht

Ein Notarzt zu wenig

Schreckliche Serie von Verbrühungen in Oberösterreich. Am Wochenende ist eine 4-Jährige in eine heiße Badewanne gestürzt. Das Mädchen hat schwere Verbrühungen am ganzen Körper erlitten, befindet sich aber bereits am Weg der Besserung. Nur einen Tag später hat ein eineinhalb Jahre alter Bub im Bezirk Wels-Land eine Tasse Tee vom Tisch gezogen und sich dabei mit heißem Wasser verbrüht. Der Notarzt hat aber nicht helfen können, da er gerade bei einer 2-Jährigen im Einsatz war, die sich ebenfalls mit kochendem Wasser übergossen hat.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
“Daher ist der Rettungshubschrauber im Einsatz gewesen, die Crew hat den kleinen Buben ins Krankenhaus geflogen. Beide Kinder sollen sich aber nicht in Lebensgefahr befinden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

ÖVP triumphiert!

EU-Wahl: Erste Zahlen

Aus für Belästigungen

Volksgarten wird Rettungsanker

Mann wacht ohne Penis auf

keine Erinnerungen

Elefantenjagd in Botswana

Wieder erlaubt!

Good News von Ed Sheeran!

"No.6 Collaborations Project"

102-Jährige begeht Mord!

Im Altersheim

Bürgermeister verteilt Viagra

Dorf hat Nachwuchs-Problem

Rettungsheli außer Kontrolle

Patient stürzt aus Maschine