OÖ: Drei Kinder verbrüht

Ein Notarzt zu wenig

(14.05.2019) Schreckliche Serie von Verbrühungen in Oberösterreich. Am Wochenende ist eine 4-Jährige in eine heiße Badewanne gestürzt. Das Mädchen hat schwere Verbrühungen am ganzen Körper erlitten, befindet sich aber bereits am Weg der Besserung. Nur einen Tag später hat ein eineinhalb Jahre alter Bub im Bezirk Wels-Land eine Tasse Tee vom Tisch gezogen und sich dabei mit heißem Wasser verbrüht. Der Notarzt hat aber nicht helfen können, da er gerade bei einer 2-Jährigen im Einsatz war, die sich ebenfalls mit kochendem Wasser übergossen hat.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
“Daher ist der Rettungshubschrauber im Einsatz gewesen, die Crew hat den kleinen Buben ins Krankenhaus geflogen. Beide Kinder sollen sich aber nicht in Lebensgefahr befinden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!