OÖ: Drogen im Darknet bestellt

(16.11.2016) Drogen aus dem Darknet! Ein 24-jähriger Mann aus Bad Ischl in Oberösterreich hat offenbar eineinhalb Jahre lang regelmäßig Drogen über das sogenannte Darknet bestellt. Das Rauschgift hat der junge Mann dann weiterverkauft. Aufgeflogen ist der Drogenhandel, weil der Zollkontrolle am Flughafen Frankfurt ein Dealer ins Netz gegangen ist. Bei ihm entdecken die Fahnder dann ein Paket mit Rauschgift, das für den 24-jährigen Bad Ischler bestimmt war.

Jürgen Pachner von der Krone Oberösterreich:
"Bei der Hausdurchsuchung in Bad Ischl sind unter anderem ein verbotener Elektroschocker, eine Gaspistole, Speed, Kokain und eine Cannabisaufzuchtplantage entdeckt worden. Auch 3.000 Euro Bargeld und Verpackungsmaterial, das er für den Suchtgifthandel verwendet hat, finden die Ermittler bei dem Oberösterreicher."

Der Drogendealer sitzt in Untersuchungshaft.

Alle Infos zur Story in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Freelancer: So wirbst du für dich

Wichtiger denn je

Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?