OÖ: Einbrecher eingeschlafen

Polizei hat ihn entdeckt

(02.03.2020) Krasse Szenen haben sich in Traun in Oberösterreich abgespielt! Die Polizei hat nach einem Notruf wegen eines Einbruchs in eine Garage den mutmaßlichen Täter schnell gefunden - schlafend im Auto.

Eine 74-jährige Frau hat bemerkt, dass jemand in ihre Garage eingedrungen ist und anschließend sofort die Polizei gerufen. Die Beamte haben den Schlafenden im abgestellten Pkw entdeckt und daraufhin festgenommen.

Nicht der einzige Fall

Mittlerweile hat sich auch eine 64-jährige Nachbarin gemeldet. Auch bei ihr hatte offenbar jemand versucht, in ihr Gartenhaus einzubrechen. Sie hatte Geräusche an ihrer Jalousie gehört, dachte zuerst aber, der Wind war daran Schuld. In der Früh hat sie aber die beschädigte Außenjalousie bemerkt. Auch bei ihr ist jedoch nichts gestohlen worden.

Zur selben Zeit ist auch ein dritter Vorfall gemeldet worden. Eine Fußgängerin hat einen Einbruch in ein Einfamilienhaus beobachtet. Von dort dürften die im Auto sichergestellten Schmuckstücke stammen. Der geschnappte Slowake zeigt sich jedoch nicht geständig. Er beschuldigt zwei Täter, einen 32-jährigen Landsmann und einen 21-Jährigen. Warum der 23-Jährige im Wagen geschlafen hatte, ist noch nicht bekannt. Auch von den angeblichen Komplizen fehlt noch jede Spur. Der Slowake wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

(mt/apa)

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt