OÖ: Einbrecher eingeschlafen

Polizei hat ihn entdeckt

(02.03.2020) Krasse Szenen haben sich in Traun in Oberösterreich abgespielt! Die Polizei hat nach einem Notruf wegen eines Einbruchs in eine Garage den mutmaßlichen Täter schnell gefunden - schlafend im Auto.

Eine 74-jährige Frau hat bemerkt, dass jemand in ihre Garage eingedrungen ist und anschließend sofort die Polizei gerufen. Die Beamte haben den Schlafenden im abgestellten Pkw entdeckt und daraufhin festgenommen.

Nicht der einzige Fall

Mittlerweile hat sich auch eine 64-jährige Nachbarin gemeldet. Auch bei ihr hatte offenbar jemand versucht, in ihr Gartenhaus einzubrechen. Sie hatte Geräusche an ihrer Jalousie gehört, dachte zuerst aber, der Wind war daran Schuld. In der Früh hat sie aber die beschädigte Außenjalousie bemerkt. Auch bei ihr ist jedoch nichts gestohlen worden.

Zur selben Zeit ist auch ein dritter Vorfall gemeldet worden. Eine Fußgängerin hat einen Einbruch in ein Einfamilienhaus beobachtet. Von dort dürften die im Auto sichergestellten Schmuckstücke stammen. Der geschnappte Slowake zeigt sich jedoch nicht geständig. Er beschuldigt zwei Täter, einen 32-jährigen Landsmann und einen 21-Jährigen. Warum der 23-Jährige im Wagen geschlafen hatte, ist noch nicht bekannt. Auch von den angeblichen Komplizen fehlt noch jede Spur. Der Slowake wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

(mt/apa)

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“

Corona: Fetisch-Shop hilft mit

Spendet OP-Kleidung an Spital

Supermarkt: Masken = Pflicht

ab Mittwoch

Donauinselfest verschoben!

Wegen Corona

Wien: Giftköder im Wald

Hundehasser unterwegs

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt