OÖ: Frauenmord in Leonding

25-jährige Studentin getötet

(27.12.2020) Jetzt werden immer mehr Details zum Frauenmord in Oberösterreich bekannt! In Leonding soll heute Vormittag ein 29-jähriger Spanier eine 25-jährige Studentin umgebracht haben. Die beiden haben sich im Haus der Halbschwester des Opfers befunden. Sie war es auch, die den mit Stichen übersäten Körper der 25-Jährigen entdeckt hat.

Was genau dann passiert ist, ist derzeit noch unklar. Als der Ehemann nach seiner 39-jährigen Frau und deren Halbschwester sehen wollte, sollen die beiden jedenfalls regungslos am Boden gelegen sein. Auch der 29-jährige Tatverdächtige war noch anwesend.

Michael Babl von der Polizei:
"Der 29-Jährige hat dann mit dem Hausbesitzer zu raufen begonnen. In der Zwischenzeit ist die 8-jährige Tochter ins Nebenhaus gelaufen, wo der Großvater wohnt. Dieser hat dann gemeinsam mit seinem Sohn den Tatverdächtigen überwältigt und mit Kabelbindern gefesselt. Die Polizei hat den 29-Jährigen daraufhin widerstandslos festnehmen können."

Der alarmierte Notarzt konnte nur mehr den Tod der 25-Jährigen feststellen. Die 39-jährige Hausbesitzerin dürfte nur ohnmächtig gewesen sein, laut Polizei könnte auch sie mit dem Tatverdächtigen gerauft haben. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig unklar.

(CJ)

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3