OÖ: Großer Bauernhofbrand

Brand 611

(13.07.2018) Schreckliche Szenen gestern in Oberösterreich. In Vöcklamarkt im Bezirk Vöcklabruck ist ein Bauernhof in Vollbrand gestanden. Flammen haben meterweit in die Höhe geschlagen, dicker Rauch ist aufgestiegen. 20 Feuerwehren waren im Einsatz. Menschen dürften zum Glück nicht verletzt worden sein, zudem können rund 70 Tiere gerettet werden, vier Rinder verenden jedoch bei dem Großbrand.

Das Feuer dürfte wohl aufgrund eines technischen Defekts im Wirtschaftsgebäude ausgebrochen sein, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Der Wirtschaftstrakt ist praktisch der Dachboden über dem Stall, in dem sich etwa 74 Rinder befunden haben. Leider wurde der Brand erst relativ spät entdeckt, weshalb das Wasser im Löschteich nicht ausgereicht hatte. Das ist auch der Grund, warum so viele Feuerwehren im Einsatz waren, die eine ziemlich lange Löschleitung legen mussten. "

Laut Polizei wurden das Wohn- und Wirtschaftsgebäude des Bauernhofes schwer beschädigt. Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord