OÖ: Lamas als Hirtenhunde

Spuckende Bodyguards für Schafe

(23.10.2020) Lamas als Bodyguards für Schafherden! Diese zunächst schräg klingende Idee wird derzeit in Oberösterreich heiß diskutiert. Dort fordern die Almbauern nämlich den Abschuss von Wölfen. Mehrfach soll es heuer zu Wolfsrissen gekommen sein, den Landwirten reicht es. Da der Wolf aber eine geschützte Tierart ist, wird nach Alternativen gesucht. Tierschützer schlagen jetzt vor, Lamas als Hirtenhunde einzusetzen.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Die sollen dann die umherstreifenden Wölfe vertreiben und die Schafherden so beschützen.“

Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass das tatsächlich funktioniert. Lamas reagieren demnach auf einzelne Wölfe ziemlich aggressiv und attackieren die Raubtiere sogar.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern