OÖ: Laserattacke auf Autofahrer

(15.10.2013) Laserattacke auf einen Autofahrer in Oberösterreich! Ein Unbekannter blendet gestern einen 28-jährigen Lenker in Vöcklabruck. Der Mann wird während der Fahrt plötzlich von einem grünen Licht geblendet. Für einen kurzen Moment sieh der 28-Jährige überhaupt nichts mehr. Kurz darauf wird er erneut von dem Strahl geblendet. Der Autofahrer ist zum Glück unverletzt geblieben. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Solche Laserattacken sind kein Kavaliersdelikt von werden mit einer Anzeige abgestraft. Adolf Wöss von der Polizei in Oberösterreich:

“Es kommt immer wieder vor, dass Kraftfahrzeuge aber auch Luftfahrzeuge von solchen Laserstrahlern geblendet werden. Das hat vermutlich damit zu tun, dass diese Laserstrahler legal zu kaufen sind und nicht verboten sind. Dadurch dass sie sehr oft missbräuchlich verwendet werden, stellen sie aber ein sehr hohe Gefährdungspotenzial dar.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg