OÖ: Laserattacke auf Autofahrer

(15.10.2013) Laserattacke auf einen Autofahrer in Oberösterreich! Ein Unbekannter blendet gestern einen 28-jährigen Lenker in Vöcklabruck. Der Mann wird während der Fahrt plötzlich von einem grünen Licht geblendet. Für einen kurzen Moment sieh der 28-Jährige überhaupt nichts mehr. Kurz darauf wird er erneut von dem Strahl geblendet. Der Autofahrer ist zum Glück unverletzt geblieben. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Solche Laserattacken sind kein Kavaliersdelikt von werden mit einer Anzeige abgestraft. Adolf Wöss von der Polizei in Oberösterreich:

“Es kommt immer wieder vor, dass Kraftfahrzeuge aber auch Luftfahrzeuge von solchen Laserstrahlern geblendet werden. Das hat vermutlich damit zu tun, dass diese Laserstrahler legal zu kaufen sind und nicht verboten sind. Dadurch dass sie sehr oft missbräuchlich verwendet werden, stellen sie aber ein sehr hohe Gefährdungspotenzial dar.“

Schwaz in Tirol

rasche Durchimpfung geplant

WM Oberstdorf und Corona

Italienisches Team steigt aus

Konzerte in Tel Aviv

für Geimpfte und Geheilte

Stress für die Ohren

Mehr Hörschäden durch Corona

Mega Lotto-Fail

Paar tippt richtig-gewinnt aber nix

Schwindel mit CoV-Masken?

Razzia bei Hygiene Austria

Disziplin: Junge am Ende

"Durchhalteparolen sinnlos"

ÖSV-Snowboarder räumen ab

Gold und Silber