OÖ: Mann bei Festnahme angeschossen

(15.12.2013) Ein Mann in Oberösterreich ist bei seiner Festnahme angeschossen worden! Der 34-Jährige hatte einen wilden Streit mit seiner Freundin. Im Zuge der Auseinandersetzung feuert er auch einige Schüsse aus seiner Waffe ab. Die Frau kann mit ihrem Wagen flüchten. Schließlich steht das Einsatzkommando Cobra vor der Tür des Mannes, so Polizeisprecher Adolf Wöss:

"Kaum waren die Cobra-Beamten in der Wohnung hat der Verdächtige bereits das Feuer auf die Beamten eröffnet. Es wurden dann von den Beamten ein Schuss abgegeben, er hat aber weitergefeuert und dann sind noch 2 Schüsse gefallen. Dabei wurde der Mann am Oberarm und Unterschenkel getroffen."

Wenig später stellt sich heraus, dass die Waffe des Mannes eine Schreckschusspistole war. Gegen den Verdächtigen gibt es seit Jahren ein Waffenverbot, er sitzt jetzt in Haft.

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie