OÖ: Mann wollte Bub in Auto zerren

Polizei Polizist Blaulicht

(26.09.2017) Schock in Oberösterreich! Ein Unbekannter hat offenbar versucht, einen Buben in sein Auto zu zerren. Passiert ist der Vorfall gestern Nachmittag in Weyer im Bezirk Steyr-Land. Ein 11-Jähriger ist gerade am Weg zur Musikschule gewesen. Plötzlich soll ihn der Täter am Gehsteig von hinten gepackt und gegen eine Hecke gedrückt haben. Dann soll der Mann versucht haben, den Buben in eine schwarze Mercedes-Limousine mit slowenischem Kennzeichen zu zerren.

Fulya Öncel vom Landespolizeikommando Oberösterreich:
“Der 11-Jährige hat sich nach Leibeskräften gewehrt und dem Angreifer dabei ins Gesicht geboxt. Daraufhin hat ihn der Mann losgelassen. Der Bub ist dann in die Musikschule gelaufen und hat Alarm geschlagen.“

Der unbekannte Angreifer soll zwischen 20 und 25 Jahren alt und zwischen 180 und 185 cm groß sein. Er soll gebrochenes Deutsch sprechen.

Mit Maske Pandemie besiegen

Laut US-Gesundheitsbehörde

Ratten werben für Mundschutz

Instagram-Hit!

Braut stirbt bei Hochzeit

Tödliche Nachspeise

Kalb auf Weide geschlachtet

Blutbad in Tirol

Amok-Drohung = Schulverweis

Konsequenzen für 17-Jährigen

Comeback der Discos?

Heute fälllt Entscheidung

Verbotene Jagd auf Haie

Schockierende Bilder

Gasexplosion knapp verhindert

in Wien Ottakring