Mordversuch mit Stromkabel?

(28.02.2017) 74-jähriger Oberösterreicher verhaftet! Der Mann aus Wolfern im Bezirk Steyr-Land soll gleich zwei Mal versucht haben, seine Frau mit einem Stromkabel zu töten!

Die Angriffe sollen bereits vor einem Jahr stattgefunden haben. Durch einen anonymen Hinweis kommt die Polizei dem Mann, der inzwischen von seiner Frau getrennt lebt, auf die Spur. Anfang 2016 soll er seiner Frau ein Stromkabel mit 230 Volt unter die Achsel gehalten haben. Glücklicherweise ist sie ohne schwere Verletzungen davongekommen.

Markus Schütz von der Oberösterreich-Krone: "Die Frau hat vom ersten Vorfall zwei Strommarken erlitten. Es hat aber niemals Lebensgefahr bei ihr bestanden. Sie war aber beim Arzt. Der Mann behauptet, es wäre ein Unfall gewesen. Den zweiten Vorfall streitet er komplett ab."

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Oberösterreich-KRONE und auf krone.at.

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt