Totes Ehepaar: Suche nach Warum

(10.09.2014) Nach dem Ehedrama von Ampflwang in Oberösterreich laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Ein Gutachten soll klären, ob bei der Tat Alkohol oder Drogen im Spiel waren. Die Polizei hat ja in einem Wohnhaus ein totes Ehepaar gefunden. Laut Obduktion ist die Frau erstickt. Am Tatort hat die Polizei zwei Messer und einen Gummihammer sichergestellt, der 54-jährige Mann dürfte seine Frau zunächst mit dem Hammer attackiert und dann sich selbst umgebracht haben. Die Polizei schließt aus, dass ein Dritter beteiligt war.

Die Hintergründe sind allerdings unklar. Christoph Gantner von der Oberösterreich-Krone:

„Die Motivsuche ist sehr schwierig, weil das Ehepaar sehr zurückgezogen gelebt hat. Es wurde allgemein als eine sehr harmonische Beziehung beschrieben. Nachbarn und Angehörige waren völlig perplex, weil man das den beiden nicht zugetraut hätte. Das waren ruhige und zurückgezogene Leute.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg