Details zum Rettungswagen-Crash

(27.04.2016) Die Unfallursache des Horror-Unfalls in Vöcklabruck ist noch nicht ganz geklärt, es kommen aber mehr Details ans Licht. Zwei Russen sind ja am Montagmorgen gegen ein Rettungsauto gecrasht. Die zwei Insassen sind noch an der Unfallstelle gestorben.

Hedwig Savoy von der Oberösterreich Krone: „Der PKW mit den beiden Russen ist auf das Straßenbankett geraten und beim Gegenlenken dann in den Gegenverkehr geschleudert worden. Zu der Zeit ist gerade das Rettungsauto gekommen. Der Lenker des Rettungswagens und sein Sohn wurden verletzt. Es hat sich aber herausgestellt, dass der Sohn das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Der Vater und Lenker des Rettungswagens muss zur Überwachung noch im Krankenhaus bleiben. Er hat aber nur leichte Verletzungen erlitten.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich KRONE und auf krone.at

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk

Todesursache Nr. 1 bei Kindern!

In den USA: Schusswaffen!