Details zum Rettungswagen-Crash

(27.04.2016) Die Unfallursache des Horror-Unfalls in Vöcklabruck ist noch nicht ganz geklärt, es kommen aber mehr Details ans Licht. Zwei Russen sind ja am Montagmorgen gegen ein Rettungsauto gecrasht. Die zwei Insassen sind noch an der Unfallstelle gestorben.

Hedwig Savoy von der Oberösterreich Krone: „Der PKW mit den beiden Russen ist auf das Straßenbankett geraten und beim Gegenlenken dann in den Gegenverkehr geschleudert worden. Zu der Zeit ist gerade das Rettungsauto gekommen. Der Lenker des Rettungswagens und sein Sohn wurden verletzt. Es hat sich aber herausgestellt, dass der Sohn das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Der Vater und Lenker des Rettungswagens muss zur Überwachung noch im Krankenhaus bleiben. Er hat aber nur leichte Verletzungen erlitten.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich KRONE und auf krone.at

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung

Väter bringen Töchter zur Welt

Geburt im Taxi

Hitzewarnung!

36 Grad und es wird noch heißer

Prozess um Pfusch-Spiralen!

Steirerin klagt

Eriksen: "Mir geht es gut"

Erste Grußbotschaft auf Insta

Kärnten: Lehrer angezeigt

Intim mit 17-Jähriger Schülerin?

Mordalarm in Kufstein

Tatverdächtiger will in Knast

Bub stirbt an Gehirnschwellung

nach Kochsalzlösung