OÖ: Pensionist tot aufgefunden

polizeiauto611

(12.04.2017) Tragisches Unglück im Bezirk Perg in Oberösterreich! Ein 76-jähriger Pensionist liegt tagelang tot in seinem Haus in Schwertberg. Erst nach zehn Tagen wird er gefunden. Besorgte Nachbarn schlagen Alarm, weil sie den alleinstehenden Mann seit über einer Woche nicht mehr gesehen haben. Auch die Post türmt sich bereits im Briefkasten. Polizisten brechen im Beisein der Tochter die Haustür auf. Im Erdgeschoss finden sie dann den toten Mann.

Johann Haginger von der Oberösterreich Krone:
"Der Spurenlage nach dürfte der Mann vermutlich beim Hinauftragen von Brennholz in den ersten Stock zusammengebrochen und dann über die Stufen abgestürzt sein. Besonders tragisch dabei ist, dass das Unglück bereits am 31. März passiert ist, jetzt allerdings erst entdeckt worden ist."

Fremdverschulden wird von der Polizei ausgeschlossen.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe