OÖ: Raser mit 143km/h gestoppt!

lenkrad windschutzscheibe auto 611

(31.03.2017) Lächerlich! Das sagt ein Auto-Raser, der in Wels mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Der 20-Jährige wird von einer Motorradstreife bemerkt, als er mit 143 Sachen durch die Tempo-70-Zone brettert. Die Polizei kann ihn nicht sofort stoppen. Erst in Marchtrenk wird der Raser eingeholt.

Markus Schütz von der Oberösterreich-Krone:
"Er hat den Polizisten dann mitgeteilt, dass er das ganz normal findet und er auch öfters mit der doppelten Geschwindigkeit unterwegs ist. Dann hat er gemeint, es ist doch lächerlich, dass sie ihn aufhalten. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und die Weiterfahrt untersagt."

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich-KRONE und auf krone.at

Donaukanal-Gewaltopfer tot

Jetzt gibt es Mord-Ermittlungen

Tierquälerei in der Stmk

Verwahrloste Katzen gefunden

Mordalarm im Weinviertel

Frau von Partner erstochen

Hochzeitsvideo zeigt Explosion

in Beirut

Horror-Sturz bei Radrundfahrt

Mit 80 km/h in Bande

Quarantäne auf 10 Tage verkürzt

Neue Erkenntnisse

30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

Prozess gegen Staatsverweigerin

Staatenbund-Chefin vor Gericht