OÖ: Schlange in Supermarkt

(12.08.2015) Schock in einem Supermarkt in Steyr! Eine Reinigungskraft entdeckt in der Fischvitrine eine exotische Schlange. Ein Polizeibeamter fängt das Tier fachgerecht ein, es stellt sich zum Glück heraus, dass es sich um eine ungiftige Rote Königsnatter handelt. Diese sieht allerdings der hochgiftigen Korallenotter zum Verwechseln ähnlich.

Die Natter, die vor allem in Mittelamerika beheimatet ist, könnte beispielsweise mit einer Bananenlieferung eingeschleppt worden sein. Oder sie ist aus einem Terrarium entwischt, sagt Schlangenexperte Hans Esterbauer:
“Im Großraum Steyr ist nur eine einzige Königsnatter registriert und die ist nach wie vor beim Besitzer. Aber natürlich könnte jemand das Tier illegal gehalten haben. Der Schlange geht es jedenfalls gut, sie macht einen sehr gesunden Eindruck und wird derzeit in einem Tierheim versorgt.“

1:0 gegen Liverpool

Real mit Alaba CL-Sieger

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen