OÖ: Schlange in Supermarkt

Schock in einem Supermarkt in Steyr! Eine Reinigungskraft entdeckt in der Fischvitrine eine exotische Schlange. Ein Polizeibeamter fängt das Tier fachgerecht ein, es stellt sich zum Glück heraus, dass es sich um eine ungiftige Rote Königsnatter handelt. Diese sieht allerdings der hochgiftigen Korallenotter zum Verwechseln ähnlich.

Die Natter, die vor allem in Mittelamerika beheimatet ist, könnte beispielsweise mit einer Bananenlieferung eingeschleppt worden sein. Oder sie ist aus einem Terrarium entwischt, sagt Schlangenexperte Hans Esterbauer:
“Im Großraum Steyr ist nur eine einzige Königsnatter registriert und die ist nach wie vor beim Besitzer. Aber natürlich könnte jemand das Tier illegal gehalten haben. Der Schlange geht es jedenfalls gut, sie macht einen sehr gesunden Eindruck und wird derzeit in einem Tierheim versorgt.“

Notruf: Frau kündigt Mord an

Messer-Attacke vor Polizisten

Neue Schlangenart in Tirol

Mehr als 1 Meter lang

Hotels mit Bewertung erpresst

So frech sind manche Gäste

6. April: Nicht fliegen?

Angst vor GPS-Reset

Mann tankt Auto

und vergisst es einfach!

Mann schlägt Schwangere

weil sie ein Kopftuch trägt