Orban sagt München-Besuch ab

Nach Regenbogen-Debatte

(23.06.2021) Paukenschlag vor dem großen Fußball-Schlager heute! Laut der "Bild"-Zeitung sagt der Ungarn-Premier Viktor Orban seinen München-Besuch anlässlich des EURO-Schlagers Deutschland-Ungarn ab.

Hintergrund dürfte offenbar die aktuelle Regenbogen-Debatte sein. Die Stadt München wollte ja die Allianz-Arena in Regenbogenfarben erleuchten. Ein klarer Protest gegen ein homophobes Gesetz in Ungarn. Die UEFA hat dieses Vorhaben ja zuletzt verboten.
Die Wahrzeichen der Stadt sollen aber trotzdem in Regenbogen-Farben aufleuchten.

Die Absage Orbans wurde von den ungarischen Medien noch nicht bestätigt.

(th)

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung