Orii: Telefonieren per Finger

(13.08.2017) Telefonieren wir schon bald nur noch über unsere Finger? Kein Scherz – das Team von Origami Labs aus Hongkong hat einen smarten Ring entwickelt, der die Hand zum Telefonhörer macht. Die ersten Ringe sollen Anfang 2018 ausgeliefert werden. Es ist ein Akku verbaut, der 40 Stunden Stand-by und 1,5 Stunden Gesprächszeit bieten soll.

Der Orii wird dabei mit dem Handy über Bluetooth 4.0 gekoppelt.

Origami Labs CEO Kevin Johan Wong sagt in einem Produkt-Video:
"Orii nutzt die Knochenleitung. Es überträgt dabei Sprache als Vibration über die Finger und den Schädelknochen. So kannst du über deinen Finger hören und mit dem Gesprächspartner reden. Mein Favorit: Übersetzungen, auch diese sind durch einen Sprachassistenten möglich."

So sei es möglich, selbst in lauten Umgebungen problemlos zu telefonieren. Der smarte Ring soll auch sehbeeinträchtigten Menschen das Kommunizieren erleichtern.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich

Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Teenager steigt aufs Gas

Hunderte Volksschüler geimpft

Und das ohne Zulassung