Orlando: So trauert das Web

(13.06.2016) Regenbogen-Herzen, weinende Emojis und #PrayforOrlando! Das Internet trauert um die Opfer der Attacke auf einen Schwulen-Club in Orlando Florida.

Ein Attentäter hat dort Samstagnacht 50 Menschen erschossen und weitere 53 verletzt. Er selbst wurde von der Polizei erschossen. Ein islamistischer Hintergrund gilt als wahrscheinlich.

Auch viele Stars drücken ihr Mitgefühl mit Opfern und Angehörigen aus, etwa Justin Timerblake, der selbst aus Orlando stammt.

Tausendfach geteilt werden die dramatischen Berichte der Augenzeugen:

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt