Oscar-Gewinner stehen fest

"Nomadland" räumt ab

(26.04.2021) Die Oscars haben einen "besten Film": Nomadland. Das Drama handelt von einer Frau, die aus Geldnot all ihr Hab und Gut in ihr Auto packt und als Nomadin durch die USA zieht. Schauspielerin Frances McDormand holt sich für ihre Rolle den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Auch die Filmemacherin von Nomadland Chloe Zhao darf sich über einen Oscar freuen. Sie wird zur besten Regisseurin gekürt. Zhao ist erst die zweite Frau, die sich in dieser Kategorie über eine Auszeichnung freuen darf.

Die Oscar-Verleihung findet heuer in deutlich kleinerem Rahmen statt. Neben dem traditionellen Dolby-Theater wird heuer auch erstmals der Bahnhof Union Station als Bühne verwendet. (APA/CD)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken