Oster-Anschlag: Zahlreiche Tote

(28.03.2016) Ein Bombenanschlag auf Christen bei einer Osterfeier erschüttert das Netz! Passiert ist das Ganze am Abend auf einem Messegelände im pakistanischen Lahore! Bei dem Selbstmordanschlag in der Nähe eines Kinderspielplatzes sterben mindestens 70 Menschen, mehr als 340 werden verletzt! Tragisch: Bei dem Großteil der Opfer handelt es sich um Kinder und Frauen! Augenzeugen schildern erschütternde Szenen von zerfetzten Körpern und Blutlachen, Kids schreien um Hilfe.

Dieser Mann sagt gegenüber 4 News:
"Ich hab 20 Kinder ins Krankenhaus gebracht. Ich hab drei Leichen den Polizisten übergeben. Zur Zeit der Explosion haben die Kinder gerade am Messegelände gespielt. Heute haben die Christen ihre Fastenzeit beendet und Ostern gefeiert. Viele Christen sind bei der Gelegenheit hier her gekommen. Ich kann ihnen die Tragödie gar nicht beschreiben."

Hunderte Menschen waren anlässlich des Osterfestes in dem Park. Blutende und verstümmelte Opfer seien teils mit Rikschas und Taxis in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Der Notstand wurde in Lahore ausgerufen. Im Fernsehen wird um Blutspenden gebeten.

Zu der Bluttat bekannt sich die radikal-islamische Taliban-Miliz. Der Anschlag habe sich gezielt an die Christen gerichtet. Der Attentäter habe für die Tat rund zehn Kilogramm Sprengstoff verwendet, wie "Newsweek" berichtet.

Die US-Regierung, der Vatikan und Deutschland verurteilen den Selbstmordanschlag als "feige" und "entsetzliche" Tat.

Vierjährige stürzt aus Fenster

Schwer verletzt

4-Jähriger stirbt bei Ausflug

Von Strömung mitgerissen

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte