Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

(02.04.2020) Nach Tirol und Salzburg verbietet jetzt auch die Steiermark die heurigen Oster-Brauchtumsfeuer. Nicht nur um Menschenansammlungen zu vermeiden, es gehe vor allem auch um den Schutz der Feuerwehrleute. In Corona-Zeiten müsse das Risiko für zusätzliche Feuerwehreinsätze so gering wie möglich bleiben.

Und gerade die Osterfeuer sorgen jedes Jahr für unzählige Einsätze, sagt der steirische Feuerwehrsprecher Thomas Meier:
"Wir haben jedes Jahr viele Brandmeldungen, die sich dann aber als Brauchtumsfeuer herausstellen. Viele Feuer weiten sich leider aber auch aus, es kommt also dann auch zu Löscheinsätzen. Und nicht zu vergessen die vielen Brandwachen, die die Kameraden durchführen müssen. All das birgt natürlich ein enormes Ansteckungsrisiko. Daher sind wir über die Entscheidung heuer sehr erleichtert."

(mc)

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil

EU plant Corona-Impfpass

Soll bis zum Sommer da sein

Horror-Fund: 80 Alligatorenköpfe

bei Hausdurchsuchung in Birmingham

Riesige Cannabis-Indoorplantage

auf Wiener Sophienalpe

Mysteriöser Tod in Australien

Überreste der Frau gefunden

Scharfe Kritik nach Nackt-Walk

Nur Schaum am GNTM-Laufsteg