O'Zapft is: Oktoberfest startet

(15.09.2017) Es wird wieder o’zapft! Morgen startet das legendäre Münchner Oktoberfest und es werden auch wieder zahlreiche Österreicher vorbeischauen. Damit es auch wirklich wieder zum Mega-Fest wird, steht die Polizei in Alarmbereitschaft.

Gleich vorweg: Es soll keine konkreten Hinweise auf Anschläge geben. Trotzdem sind die Sicherheitsvorkehrungen enorm hoch. Es gibt 37 fix installierte Kameras, 600 Polizeibeamte, die teilweise mit Bodycams unterwegs sind und eine Lautsprecheranlage für das gesamte Gelände. Mit der können auch wirklich alle Besucher in Notsituationen verständigt werden. Erstmals wird auch der Liefer- vom Besucherverkehr getrennt. Lastautos müssen das Gelände verlassen haben, bevor die ersten Gäste kommen.

Doch was erwartet die Besucher selbst?

Thomas Baumann von der Polizei München:
“Wir haben im letzten Jahr gute Erfahrungen mit dem Zaun rund ums Gelände gemacht. Den wird es auch heuer wieder geben. Dort finden dann auch die Einlasskontrollen statt. Da muss man sicher mal mit kurzen Wartezeiten rechnen. Der ein oder andere Besucher wird auch mal abgetastet. Aber sicher kein Vergleich zu Flughafenkontrollen.“

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter