Paar tritt Hund zusammen

Brutale Tierquälerei in OÖ

(02.12.2022) Unfassbarer Fall von Tierquälerei im Bezirk Vöcklabruck! Ein Passant hat ein Pärchen beobachtet, das seine Chow-Chow-Hündin auf offener Straße gewaltsam auf den Boden gedrückt und dem Tier mehrfach mit voller Wucht gegen den Kopf getreten hat. Zum Glück hat der Passant sofort Alarm geschlagen, die schwer verletzte Hündin ist den beiden abgenommen worden, gegen das Paar ist auch ein Hundehalteverbot ausgesprochen worden.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Die beiden hatten aber den Nerv, dass sie gegen dieses Hundehalteverbot auch noch Beschwerde eingelegt haben. Sie haben das so argumentiert, dass die Hündin auf die Straße laufen wollte und ein ungewöhnliches Verhalten gezeigt hat. Daher hätten sie zugetreten."

Alle Infos liest du auch in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at

(mc)

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze