Pakete per U-Bahn zustellen

Coole Idee aus Deutschland

(18.02.2020) Wie kommt dein Packerl am besten, schnellsten und klimafreundlichsten zu dir? Mit der U-Bahn! Der deutsche Verkehrsminister präsentiert eine kreative Idee: Wenn es nach Andreas Scheuer geht, sollen künftig Pakete per U-Bahn in den Städten verteilt werden. In den verschiedenen Stadtteilen können sie dann in sogenannten Mikro-Hubs gelagert und am nächsten Tag von den Zustellern etwa mit Elektrofahrrädern zu den Empfängern weitergeliefert werden. Diese Maßnahme soll vor allem die Anzahl der Lieferfahrzeuge reduzieren und somit den Stadtverkehr und das Klima entlasten.

Positive Reaktion

Stefan Kühn, Verkehrssprecher der deutschen Grünen: "Positiv ist, dass ich natürlich eine vorhandene Infrastruktur habe, die ich nutzen kann. Ich muss keine neue bauen, das ist kostengünstiger. Und natürlich ist die U-Bahn, weil sie elektrisch fährt, auch klimafreundlich. Das würde natürlich dafür sprechen, so etwas einmal zu versuchen."

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein