Pakete per U-Bahn zustellen

Coole Idee aus Deutschland

(18.02.2020) Wie kommt dein Packerl am besten, schnellsten und klimafreundlichsten zu dir? Mit der U-Bahn! Der deutsche Verkehrsminister präsentiert eine kreative Idee: Wenn es nach Andreas Scheuer geht, sollen künftig Pakete per U-Bahn in den Städten verteilt werden. In den verschiedenen Stadtteilen können sie dann in sogenannten Mikro-Hubs gelagert und am nächsten Tag von den Zustellern etwa mit Elektrofahrrädern zu den Empfängern weitergeliefert werden. Diese Maßnahme soll vor allem die Anzahl der Lieferfahrzeuge reduzieren und somit den Stadtverkehr und das Klima entlasten.

Positive Reaktion

Stefan Kühn, Verkehrssprecher der deutschen Grünen: "Positiv ist, dass ich natürlich eine vorhandene Infrastruktur habe, die ich nutzen kann. Ich muss keine neue bauen, das ist kostengünstiger. Und natürlich ist die U-Bahn, weil sie elektrisch fährt, auch klimafreundlich. Das würde natürlich dafür sprechen, so etwas einmal zu versuchen."

Reisefreiheit: Bitte warten

Zuerst Virus global besiegen

Kurzarbeit: Missbrauch = Betrug

Werden Dienstzeiten gefälscht?

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung