Panda muss in die Röhre

Verdacht auf Nieren-Problem

(12.11.2019) Nicht nur wir Menschen müssen uns manchmal unangenehmen Untersuchungen stellen, sondern auch Pandas! Der Riesenpanda Jiao Qing aus dem Berliner Zoo hat sich dem ärztlichen Check mit Narkose unterziehen müssen. Der neunjährige Panda ist aufgrund von Auffälligkeiten an einer Niere mithilfe einer Computertomographie untersucht worden.

GuentherIZWABD0051 1

Bei der Untersuchung von Jiao Qing ist die Funktionstüchtigkeit einer Niere abgeklärt worden. Bereits im April hätten Experten bei einem Ultraschall entdeckt, dass die Nieren des Pandas unterschiedlich groß sind. Sollte eine Niere nicht funktionstüchtig sein, ist das aber kein Problem. Pandas können wie Menschen mit nur einer funktionstüchtigen Niere gesund leben.

Neues aus "Bel Air"

Will Smith produziert Fortsetzung

Traktor überrollt Auto

Riesenglück für PKW-Lenker

Kitzbühel-Morde: Prozess

Ganze Familie ausgelöscht

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland