Panda muss in die Röhre

Verdacht auf Nieren-Problem

(12.11.2019) Nicht nur wir Menschen müssen uns manchmal unangenehmen Untersuchungen stellen, sondern auch Pandas! Der Riesenpanda Jiao Qing aus dem Berliner Zoo hat sich dem ärztlichen Check mit Narkose unterziehen müssen. Der neunjährige Panda ist aufgrund von Auffälligkeiten an einer Niere mithilfe einer Computertomographie untersucht worden.

GuentherIZWABD0051 1

Bei der Untersuchung von Jiao Qing ist die Funktionstüchtigkeit einer Niere abgeklärt worden. Bereits im April hätten Experten bei einem Ultraschall entdeckt, dass die Nieren des Pandas unterschiedlich groß sind. Sollte eine Niere nicht funktionstüchtig sein, ist das aber kein Problem. Pandas können wie Menschen mit nur einer funktionstüchtigen Niere gesund leben.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden