Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

(23.09.2021) Hat die Pandemie 2022 endlich ihr Ende? Der Moderna-Boss Stephane Bancel geht davon aus, dass es bis Mitte 2022 genügend Impfdosen geben wird, um die gesamte Bevölkerung der Erde zu impfen.

Ab diesem Zeitpunkt wird COVID-19 zu einer normalen Grippe. „In einem Jahr ist die Pandemie vorbei“, wird der Chef von Moderna in der Neuen Zürcher Zeitung zitiert. Die Auffrischung der Impfung wird für jüngere Menschen dann alle drei Jahre und für ältere Personen jedes Jahr stattfinden.

Impfung Moderna COVID-19

Ein neues Kombi-Vakzin soll künftig gegen mehrere Atemwegsviren immunisieren - COVID-19 ist ein Teil davon. Die Entwicklung ist bereits abgeschlossen, ab 2023 ist es dann einsatzbereit. Die klinischen Studien sollen noch dieses Jahr starten.

Wie sieht es mit der Auffrischungsimpfung aus?

Seit Mittwoch ist der "Booster" - also die Auffrischung der Impfung - in den USA zugelassen. Die US-Arzneimittelbehörde FDA genehmigt den Impfstoff von Biontech/Pfizer für Menschen über 65 Jahre, Risikopatienten und Menschen, die in einem Beruf arbeiten, bei dem sie einem hohen Ansteckungsrisiko ausgeliefert sind. Sechs Monate nach der zweiten Impfung ist die dritte Dosis möglich.

Wann die Auffrischungen mit Moderna und Johnson & Johnson starten ist noch ungewiss.

(PS)

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma

Britischer Politiker erstochen

Abgeordneter David Amess tot

Häusliche Gewalt in GB

Häufig ohne Folgen

Schanigarten von Lkw erfasst

Vier Verletzte in Wien

Internationalen Hände-Waschtag

Hygiene wichtiger denn je!