panne bei johnson & johnson

15 millionen dosen unbrauchbar

(01.04.2021) Krasse Produktionspanne beim Impfstoffhersteller Johnson & Johnson: Weil Mitarbeiter einer Impfstofffabrik zwei Inhaltsstoffe verwechselt haben, sollen jetzt nach Schätzungen der New York Times rund 15 Millionen Impfdosen des Herstellers unbrauchbar sein!

Die Arbeiter stellen in der Fabrik im US-Bundesstaat Maryland sowohl für Johnson & Johnson, als auch für AstraZeneca Impfstoffe her. Dabei sollen sie versehentlich die Wirkstoffe der beiden Vakzine verwechselt haben. Nach dieser Panne wird die Produktion nun strenger von der Gesundheitsbehörde FDA überwacht. Das geplante Ziel, bis Ende Mai 100 Millionen Dosen an die USA zu liefern, möchte man weiterhin einhalten.

(SMS)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?