panne bei johnson & johnson

15 millionen dosen unbrauchbar

(01.04.2021) Krasse Produktionspanne beim Impfstoffhersteller Johnson & Johnson: Weil Mitarbeiter einer Impfstofffabrik zwei Inhaltsstoffe verwechselt haben, sollen jetzt nach Schätzungen der New York Times rund 15 Millionen Impfdosen des Herstellers unbrauchbar sein!

Die Arbeiter stellen in der Fabrik im US-Bundesstaat Maryland sowohl für Johnson & Johnson, als auch für AstraZeneca Impfstoffe her. Dabei sollen sie versehentlich die Wirkstoffe der beiden Vakzine verwechselt haben. Nach dieser Panne wird die Produktion nun strenger von der Gesundheitsbehörde FDA überwacht. Das geplante Ziel, bis Ende Mai 100 Millionen Dosen an die USA zu liefern, möchte man weiterhin einhalten.

(SMS)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken