Panne: Kuverts mit 2 Stimmzetteln

(27.09.2017) Erste Wahlkarten-Panne vor der Nationalratswahl: Jetzt sind Briefwahlkuverts mit zwei Stimmzetteln aufgetaucht! Mindestens zwei Fälle sind derzeit bekannt. Es soll sich jedoch um Einzelfälle auf Gemeindeebene handeln, heißt es aus dem Innenministerium. Betroffene sollen einfach nur einen der beiden Stimmzettel ausfüllen und den zweiten wegwerfen.

Ein rechtliches Problem ergebe sich daraus nicht, zwei Stimmen pro Wahlkuvert kannst du nämlich nicht abgeben, sagt Otto Gmoser, der Dezernatsleiter der Wählerevidenz der Magistratsabteilung 62:

"Wenn du zwei Stimmzettel mit der selben Partei ausfüllst, dann werden die beiden Stimmzettel zusammen geheftet und das gilt dann als eine gültige Stimme für diese Partei. Sollten zwei unterschiedliche Parteien angekreuzt werden, dann wäre die Stimme aber ungültig."

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen