Pannenhelfer rettet Bub aus Auto

(28.11.2013) Riesenschreck für eine Mutter in Wien: Ihr 16 Monate alter Sohn sperrt sich selbst im Auto ein! Die Frau will kurz ein paar Einkäufe erledigen und lässt dem Buben währenddessen den Autoschlüssel zum Spielen. Er drückt auf die Fernbedienung und schließt sich ein. Die Frau verständigt sofort den ÖAMTC. Irgendwann schleudert der Bub den Schlüssel auf den Vordersitz. Erich Schönauer von der Kronenzeitung:

"Genau in dem Moment kam dann der Pannenfahrer. Er hat sich das Ganze angeschaut und gedacht, das schnell erledigen zu können. Mit einem Draht fährt er durch die Scheibe auf den Beifahrersitz und hat wie ein Zauberkünstler genau den Knopf vom Autoschlüssel getroffen. Und schon war der Bub wieder frei."

Die ganze Story in der heutigen Kronenzeitung und auf krone.at

"Topf sucht Deckel"

Partnersuche über Plakat

Katze wiegt 13 Kilo!

Riese auf vier Beinen

Impfpflicht: Beschluss im NR

Die "Ultima ratio"

Prognose: 40k Neuinfektionen

Kommende Woche in Österreich

Victoria Swarovski:

Sie will zum ESC!

Dschungel-Aus für Cordalis?

positives Testergebnis

Schutzzonen vor Spitälern

Gesundheits-Personal schützen

Größte #MeToo-Affäre

"The Voice of Holland"