Papst-Kuss heilt Gehirntumor!

(20.08.2018) Hat der Papst mit seinem Kuss tatsächlich einen Gehirntumor geheilt? Es scheint wirklich ein Wunder zu sein: Die kleine Gianna ist als Baby vom Papst in Philadelphia auf die Stirn geküsst worden. Was er damals nicht wusste: Das Mädchen hatte einen Gehirntumor und Ärzte haben ihr nur wenige Wochen zu leben gegeben. Jetzt, drei Jahre später, gilt ihr Tumor als geheilt. Er soll sich nach dem Papst-Kuss und einer Chemotherapie gegen die Erwartungen der Ärzte zurückgebildet haben.

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft

DNA-Tests für Hunde

Gegen Hundehäufchen

Leben nach GNTM Sieg

Transgender-Model Alex berichtet

Mädchen auf Meeresgrund

Entsetzen in Spanien

Impfen oder Anstecken

Virologe Drosten klärt auf

Ratten in Wien

Immer mehr Sichtungen