Papst-Kuss heilt Gehirntumor!

Franziskus 611

Hat der Papst mit seinem Kuss tatsächlich einen Gehirntumor geheilt? Es scheint wirklich ein Wunder zu sein: Die kleine Gianna ist als Baby vom Papst in Philadelphia auf die Stirn geküsst worden. Was er damals nicht wusste: Das Mädchen hatte einen Gehirntumor und Ärzte haben ihr nur wenige Wochen zu leben gegeben. Jetzt, drei Jahre später, gilt ihr Tumor als geheilt. Er soll sich nach dem Papst-Kuss und einer Chemotherapie gegen die Erwartungen der Ärzte zurückgebildet haben.

Mann wacht ohne Penis auf

keine Erinnerungen

Elefantenjagd in Botswana

Wieder erlaubt!

Good News von Ed Sheeran!

"No.6 Collaborations Project"

102-Jährige begeht Mord!

Im Altersheim

Bürgermeister verteilt Viagra

Dorf hat Nachwuchs-Problem

Rettungsheli außer Kontrolle

Patient stürzt aus Maschine

"Adoption auf dem Laufsteg"

in Brasilien!

Gabalier und Schwarzenegger

im Duett!