Papst-Kuss heilt Gehirntumor!

(20.08.2018) Hat der Papst mit seinem Kuss tatsächlich einen Gehirntumor geheilt? Es scheint wirklich ein Wunder zu sein: Die kleine Gianna ist als Baby vom Papst in Philadelphia auf die Stirn geküsst worden. Was er damals nicht wusste: Das Mädchen hatte einen Gehirntumor und Ärzte haben ihr nur wenige Wochen zu leben gegeben. Jetzt, drei Jahre später, gilt ihr Tumor als geheilt. Er soll sich nach dem Papst-Kuss und einer Chemotherapie gegen die Erwartungen der Ärzte zurückgebildet haben.

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe