Parkbank auf U-Bahn Gleisen

U 6 Burggasse 611

(04.12.2018) Gestern Abend gegen 20:00 Uhr wirft ein Unbekannter eine Parkbank auf die Gleise der U6 im Bereich Burggasse. Zum Glück reagiert der U-Bahn Fahrer sofort, kann die U-Bahn rechtzeitig stoppen und verhindert dadurch eine Katastrophe.

Die Einsatzkräfte der Polizei, Rettung sowie Feuerwehr trafen unmittelbar nach dem Vorfall ein, deshalb konnte die U-Bahn bereits nach 30 Minuten wieder normal fahren.

Strafrechtliche Anzeige wurde gegen Täter erstattet

Die Polizei untersucht derzeit Videoaufnahmen der Wiener Linien und sucht fieberhaft nach einem oder mehreren Tätern. Sollte er oder sie gefasst werden drohen massive Haftstrafen. Bis zu 10 Jahre gibt es für Gemeingefährdung!

Leider ist dieser Vorfall kein Einzelfall: Schon öfters sind große Gegenstände auf Gleisen der Wiener U-Bahnen gelandet. Zuletzt im Oktober in der Station Pilgramgasse.

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post