Parkbank auf U-Bahn Gleisen

(04.12.2018) Gestern Abend gegen 20:00 Uhr wirft ein Unbekannter eine Parkbank auf die Gleise der U6 im Bereich Burggasse. Zum Glück reagiert der U-Bahn Fahrer sofort, kann die U-Bahn rechtzeitig stoppen und verhindert dadurch eine Katastrophe.

Die Einsatzkräfte der Polizei, Rettung sowie Feuerwehr trafen unmittelbar nach dem Vorfall ein, deshalb konnte die U-Bahn bereits nach 30 Minuten wieder normal fahren.

Strafrechtliche Anzeige wurde gegen Täter erstattet

Die Polizei untersucht derzeit Videoaufnahmen der Wiener Linien und sucht fieberhaft nach einem oder mehreren Tätern. Sollte er oder sie gefasst werden drohen massive Haftstrafen. Bis zu 10 Jahre gibt es für Gemeingefährdung!

Leider ist dieser Vorfall kein Einzelfall: Schon öfters sind große Gegenstände auf Gleisen der Wiener U-Bahnen gelandet. Zuletzt im Oktober in der Station Pilgramgasse.

Prozess um Legostein-Betrug

Mehr als 500.000 € Schaden

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche