Parkbank auf U-Bahn Gleisen

(04.12.2018) Gestern Abend gegen 20:00 Uhr wirft ein Unbekannter eine Parkbank auf die Gleise der U6 im Bereich Burggasse. Zum Glück reagiert der U-Bahn Fahrer sofort, kann die U-Bahn rechtzeitig stoppen und verhindert dadurch eine Katastrophe.

Die Einsatzkräfte der Polizei, Rettung sowie Feuerwehr trafen unmittelbar nach dem Vorfall ein, deshalb konnte die U-Bahn bereits nach 30 Minuten wieder normal fahren.

Strafrechtliche Anzeige wurde gegen Täter erstattet

Die Polizei untersucht derzeit Videoaufnahmen der Wiener Linien und sucht fieberhaft nach einem oder mehreren Tätern. Sollte er oder sie gefasst werden drohen massive Haftstrafen. Bis zu 10 Jahre gibt es für Gemeingefährdung!

Leider ist dieser Vorfall kein Einzelfall: Schon öfters sind große Gegenstände auf Gleisen der Wiener U-Bahnen gelandet. Zuletzt im Oktober in der Station Pilgramgasse.

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival