Kinderparty verpasst: Bub soll zahlen

(20.01.2015) Krass! In England bekommt ein 5-Jähriger eine Rechnung, weil er einen Kindergeburtstag verpasst hat. Der kleine Alex war auf der Party eingeladen. Weil er zu dem Zeitpunkt bei seinen Großeltern war, ist er aber nicht gekommen. Die Mutter des Geburtstagskindes hat dem Buben nun über die Klassenlehrerin einen Umschlag überreichen lassen.

Derek Nash, der Vater des Buben:
„Meine Frau hat den Umschlag geöffnet und mir gebracht. Es war eine Rechnung über 15,95 Pfund. Es war eine richtige Rechnung mit allen Details, Bankverbindung, Email-Adresse und Telefonnummer.“

Verrechnet wurden drei Schlittenfahrten, ein warmes Essen, Eiscreme, Wackelpudding und Luftballons. Bei Zahlungsverzug werden gerichtliche Schritte angedroht.

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt

+++Amoklauf in Volksschule+++

21 Menschen tot

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien