Passagierflugzeug ins Meer gestürzt?

(08.03.2014) Unklarheit herrscht über jenes Passagierflugzeug der Malaysia Airlines, das über Vietnam verschollen ist. Eine erste Meldung, das Flugzeug sei ins Meer gestürzt, wurde jetzt vom malaysischen Transportminister dementiert. An Bord der Boeing 777 sind 239 Menschen.

Entgegen erster Informationen ist doch kein Österreicher an Bord. Das Außenministerium hat am Nachmittag Entwarnung gegeben.Verwirrung hatte geherrscht, weil der Name eines Österreichs auf der Passagierliste war. Dem Mann wurde aber vor rund zwei Jahren der Reisepass gestohlen. Er selbst wurde von der Polizei gesund zu Hause angetroffen.

Zwei Stunden nach dem Start in Kuala Lumpur ist die Kommunikation mit dem Flugzeug abgebrochen. Vom Wrack fehlt bisher jede Spur.

Haustiere zu Xmas? Nein!

Lockdown sorgt für Boom

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive

Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray