Passagierflugzeug ins Meer gestürzt?

(08.03.2014) Unklarheit herrscht über jenes Passagierflugzeug der Malaysia Airlines, das über Vietnam verschollen ist. Eine erste Meldung, das Flugzeug sei ins Meer gestürzt, wurde jetzt vom malaysischen Transportminister dementiert. An Bord der Boeing 777 sind 239 Menschen.

Entgegen erster Informationen ist doch kein Österreicher an Bord. Das Außenministerium hat am Nachmittag Entwarnung gegeben.Verwirrung hatte geherrscht, weil der Name eines Österreichs auf der Passagierliste war. Dem Mann wurde aber vor rund zwei Jahren der Reisepass gestohlen. Er selbst wurde von der Polizei gesund zu Hause angetroffen.

Zwei Stunden nach dem Start in Kuala Lumpur ist die Kommunikation mit dem Flugzeug abgebrochen. Vom Wrack fehlt bisher jede Spur.

Leopard ist ausgebrochen

Aus China Safaripark

Indien: Corona-Tote im Ganges

bis zu 40 Leichen

Urologe muss zahlen

50.000€ für das Opfer

USA impft Kinder

mit Pfizer

Tempo 30 in ganz Spanien

"Slow down" in allen Orten

Amazon vernichtet Fake-Produkt

Kampf gegen Piraterie

E-Bike-Tour im Schneechaos

Kopfschütteln bei Bergrettung

CoV: Sollen wir entscheiden?

Volksabstimmung über Gesetze