Passagierflugzeug ins Meer gestürzt?

(08.03.2014) Unklarheit herrscht über jenes Passagierflugzeug der Malaysia Airlines, das über Vietnam verschollen ist. Eine erste Meldung, das Flugzeug sei ins Meer gestürzt, wurde jetzt vom malaysischen Transportminister dementiert. An Bord der Boeing 777 sind 239 Menschen.

Entgegen erster Informationen ist doch kein Österreicher an Bord. Das Außenministerium hat am Nachmittag Entwarnung gegeben.Verwirrung hatte geherrscht, weil der Name eines Österreichs auf der Passagierliste war. Dem Mann wurde aber vor rund zwei Jahren der Reisepass gestohlen. Er selbst wurde von der Polizei gesund zu Hause angetroffen.

Zwei Stunden nach dem Start in Kuala Lumpur ist die Kommunikation mit dem Flugzeug abgebrochen. Vom Wrack fehlt bisher jede Spur.

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck

Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden

Frau hängt am Balkon

Drama in der STMK

Riesenschlange in Wohnhaus

Sohn findet sie

Menschen chillen in Kreisen

Schutzmaßnahme gegen Corona