Pate für Eisbärenbabys

Wiener Bürgermeister!

(02.03.2020) Das Schönbrunner Eisbären-Mädchen Finja hat jetzt einen Paten! Dabei handelt es sich um Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. Heute ist es soweit gewesen: Der Tiergarten-Direktor Stephan Hering-Hagenbeck hat Ludwig die Patenschafts-Urkunde sowie ein gerahmtes Bild seines Paten-„Kindes“ für den Schreibtisch des Bürgermeisters im Rathaus überreicht.

Ludwig hat dem erst knapp vier Monate alten Mini-Eisbären ein schmackhaftes Geschenk mitgebracht. Finja hat sich über die Karotten und Salatköpfe extrem gefreut. „Finja trinkt zwar noch vor allem Muttermilch, aber sie lernt bereits spielerisch Futter kennen und knabbert gern Salat und Karotten“, erklärt Hering-Hagenbeck. Der Tiergarten-Direktor bedankt sich bei Ludwig, der zum ersten Mal ever eine Tierpatenschaft in Schönbrunn übernommen hat, für die wertvolle Unterstützung des Tiergartens.

Der Wiener Bürgermeister möchte ein Zeichen für den Klimaschutz setzen: „Eisbären sind zu einem Symbol des Klimawandels geworden. Die größte Bedrohung stellt die globale Erderwärmung dar. In ihrer Heimat, der Arktis, schmilzt ihnen das Eis unter den Pfoten weg.“

(mt/apa)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach