Späte Hilfe nach Vergewaltigung

(27.11.2013) So etwas darf sich nicht wiederholen! Die Politik reagiert auf den Fall der jungen Frau, die nach einem Vergewaltigungsversuch neun Stunden lang in einem Wiener Spital ausharren musste, du hast es auf KRONEHIT gehört und gelesen. Die Wiener ÖVP fordert jetzt einen österreichweiten Maßnahmenkatalog für eine schnellere Versorgung und Untersuchung von Vergewaltigungsopfern in Krankenhäusern. Die Gesundheitssprecherin der Wiener ÖVP Ingrid Korosec:

„Dieser Katalog muss in allen Spitälern aufliegen. Vergewaltigungsopfer brauchen die allerhöchste Aufmerksamkeit und ganz schnelle Hilfe. Vor allem psychologisch. Hier sind Fehler passiert, die ein echter Tiefschlag für alle Frauen und unser Gesundheitssystem sind. Wir werden diesen Katalog ausarbeiten und schnell zur Verfügung stellen.“

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo