Patientin spielt bei Hirn-OP Mozart

(28.06.2018) Medizinische Meisterleistung am Landeskrankenhaus Graz! Während eine Patientin am Hirn operiert wird, spielt sie auf der Querflöte ein Mozart-Stück! Der Querflötenspielerin wird ein Tumor entfernt – und zwar per Wach-OP. Während des Eingriffs spielt die 28-Jährige also auf ihrem Instrument. Denn so können sämtliche Gehirnfunktionen in Echtzeit überwacht und getestet werden

Neurochirug Gord von Campe, der die Operation durchgeführt hat:
“Es geht um Koordinationsbewegungen, die Möglichkeit Noten zu lesen und vieles mehr. Es spielen da also unglaublich viele Funktionen zusammen. Und der beste Test ist noch immer der Patient selbst, der sagen kann, ob er das jetzt alles machen kann, oder nicht. Bei der Wach-OP kann man das alles in Echtzeit testen.“

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö