Patientin spielt bei Hirn-OP Mozart

(28.06.2018) Medizinische Meisterleistung am Landeskrankenhaus Graz! Während eine Patientin am Hirn operiert wird, spielt sie auf der Querflöte ein Mozart-Stück! Der Querflötenspielerin wird ein Tumor entfernt – und zwar per Wach-OP. Während des Eingriffs spielt die 28-Jährige also auf ihrem Instrument. Denn so können sämtliche Gehirnfunktionen in Echtzeit überwacht und getestet werden

Neurochirug Gord von Campe, der die Operation durchgeführt hat:
“Es geht um Koordinationsbewegungen, die Möglichkeit Noten zu lesen und vieles mehr. Es spielen da also unglaublich viele Funktionen zusammen. Und der beste Test ist noch immer der Patient selbst, der sagen kann, ob er das jetzt alles machen kann, oder nicht. Bei der Wach-OP kann man das alles in Echtzeit testen.“

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres