Peaches Geldof tot: Gerüchteküche kocht

(09.04.2014) Ist Peaches Geldof an den Folgen einer gefährlichen Extremdiät gestorben? Rund um den Tod des It-Girls brodelt die Gerüchteküche. Peaches soll einem Magerwahn verfallen sein, hätte Gemüse entsaftet und dreimal täglich getrunken. Zuletzt wog sie nur noch 41 Kilo! Die Obduktion der Leiche findet möglicherweise heute statt, bis die Ergebnisse da sind, bleibt das Todesrätsel ungelöst. Suizid, Mord oder Drogentod werden von der Polizei jedenfalls ausgeschlossen.

Große Sorge unterdessen um Vater Bob Geldof. Er ist ein vom Schicksal gebeutelter Mann. Der 62-Jährige hat bereits mit acht Jahren seine Mutter verloren. Im Jahr 2000 ist seine Ex-Frau und Mutter der drei gemeinsamen Kinder an einer Überdosis Heroin gestorben. Der Tod der eigenen Tochter dürfte die schmerzhafteste Erfahrung sein.

Sterbeforscher Norbert Fischer:
“Nichts ist schmerzhafter, als das eigene Kind begraben zu müssen. Es stellt sich ständig die Frage nach dem Warum. Wichtig ist, dass Bob Geldof in dieser Situation nicht allein ist und den ständigen Kontakt zu Familie und Freunden sucht.“

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Bankschließfacheinbrüche: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"