Peilsender in Schultaschen

(30.01.2018) Möchtest du am Schulweg "getrackt" werden? In Deutschland wird gerade über einen Peilsender in Schultaschen diskutiert. Der sogenannte „Schutzranzen“ hat einen GPS-Tracker...

Peilsender in Schultaschen 2

Das soll mehr Verkehrssicherheit bringen. Nähert sich ein Autofahrer einem Schüler mit diesem GPS-Tracker, bekommt der Lenker aufs Handy ein Warnsignal.

Experten finden diese Idee gut...

Peilsender in Schultaschen 3

Verkehrspsychologe Gregor Bartl:
"Das ist schon sehr brauchbar und gut. Man darf sich aber nicht blind darauf verlassen. Denn die Technik kann natürlich auch versagen. Also man muss aufmerksam bleiben."

Doch der GPS-Tracker kann ja noch mehr...

Peilsender in Schultaschen 4

Eltern könnten ihre Kinder dank "Schutzranzen" natürlich jederzeit übers Smartphone orten. Befindet sich mein Kind wohl noch am Schulweg? Wo ist er/sie gerade? Ein Blick aufs Handy genügt.

Da sind Experten doch ziemlich skeptisch...

Peilsender in Schultaschen 5

Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits:
"Es gibt keinen 100-prozentigen Schutz. Man kann ein Kind einfach nicht völlig überwachen und das soll man auch gar nicht. Es ist nicht sinnvoll, in ständiger Angst zu leben. Außerdem haben auch Kinder eine Privatsphäre und Eltern müssen diese respektieren."

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!