Pfefferspray-Attacke bei Überfall

Vom eigenen Kumpel brutal ausgeraubt. Ein 19-jähriger Klagenfurter öffnet seine Wohnungstür, da sein Freund davorsteht. Kaum ist die Tür offen, bekommt der 19-Jährige von seinem Bekannten eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Der Täter und zwei Komplizen stoßen den Klagenfurter nieder, stürmen in die Wohnung und stellen diese auf den Kopf.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Die Täter haben sich dann mit 1.800 Euro aus dem Staub gemacht. Eine Fahndung ist umgehend eingeleitet worden. Den Kumpel des Opfers, es handelt sich um einen 23-Jährigen aus Ebenthal, hat man inzwischen festgenommen. Er streitet die Tat aber ab.“

Was ist mit Strache-Ausschluss?

Hofer nimmt Stellung zu DAÖ

Räuber und Gendarm-Spiel

Plastikwaffen sorgen für Aufruhr

Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

Wirbel um Kuh-Abschuss

Heftige Diskussionen im Netz

Bub (11) stirbt auf Schulweg

Tragischer Unfall in Tirol

Felix Jaehn: Handy-Auszeit!

Bye bye Smartphone

Wiener FPÖ spaltet sich

Strache-Fans treten aus!

Heldentat: Zugcrash verhindert

Lok mit Taschenlampe gestoppt