Pferd "überfällt" Kärntner Bank

(15.04.2016) Kommt ein Pferd in eine Bank… So beginnt kein Witz, sondern eine Story, die tatsächlich so in Kärnten passiert ist. Ein mega-kurioses Foto wird derzeit überall auf Facebook geteilt. Zu sehen ist das Hinterteil eines Pferdes, das gerade aus einer Bankfiliale in Winklern herausragt.

Doch wie kam es zu diesem lustigen Schnappschuss? Reinhard Schlacher, der Leiter der Sparkasse Winkler:
“Der Halter spaziert eigentlich fast jeden Tag mit Pferd durch den Ort. Das ist sehr neugierig und nicht anfällig für Lärm. Dann hat er sich gedacht, er schaut damit einfach mal in die Bank hinein. Und irgendein Glücklicher hat das Hinterteil gesehen, es sofort fotografiert und hat jetzt natürlich eine Menge Klicks auf seinem Posting.“

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los