Pferd dramatisch gerettet

(31.03.2015) Dramatische Rettungsaktion für ein Pferd in der Nähe von Gröbming in der Steiermark: Ein junger Hengst stürzt drei Meter tief eine Jauchengrube, die nur mit morschen Pfosten gesichert war. Das Pferd bricht dort ein. Die Feuerwehr muss mit einem Kran anrücken.

Christoph Schlüßlmayr von der Feuerwehr: "Während der gesamtem Bergeaktion war ein Tierarzt dabei und das Pferd wurde permanent betreut. Der Hengst konnte unverletzt geborgen werden. Es kommt öfters vor, dass Kühe in Jauchengruben stürzen- bei Pferden ist das eher ungewöhnlich"

Rabiater Flugzeugpassagier

Video: Mit Klebeband fixiert

Flucht vor Polizei

38-Jähriger angeschossen

Olympia: 2 mal Bronze für uns

Karate und Klettern

Schlepper crasht in Pfosten

10 Menschen sterben

Nobeljuwelier überfallen

Wien: Fahndung läuft!

Schlange unter dem Esstisch

Dafür mal nicht im Klo

Gerichtsvollzieher bedroht

Bei Delogierung in Wien

7.700 t Müll auf Autobahnen

Es ist eine Schande