Pferde von Zug getötet

Herde entlaufen

(13.12.2021) Am späten Sonntagabend hat ein Triebwagen kurz vor dem Bahnhof Feldbach in der Steiermark eine Herde von Pferden erfasst. Fünf Tiere wurden sofort getötet, zwei Pferde mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen erschossen werden, teilte die Feuerwehr mit. Die sieben Zucht- und Reitpferde hatten einen Wert von weit über 100.000 Euro. Sie waren ihrer Besitzerin in Dörfl bei Riegersburg entlaufen. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden, die Bahnstrecke wurde gegen 01:00 Uhr wieder freigegeben.

(APA/CD)

Toter nach Lawinenabgang

Drama um 32-Jährigen

Beat Feuz gewinnt Abfahrt

Hemetsberger Platz 3

Soldaten stark belastet

Pandemie hinterlässt Spuren

Wie gefährlich ist Omikron?

Großer Faktor: Der Impfstatus

Feller positiv

Kein Kitz-Slalom

Einfach weggeworfen!

Schock-Bilder aus Österreich

Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

Squid Game: 2. Staffel

Serien-News!