Pfirsich-Emoji 'entsext': User sauer

(07.11.2016) Kein Popo-förmiges Pfirsich-Emoji mehr. Apple-User sind entsetzt. Mit dem neuesten iOS-Update ist das berühmte Pfirsich-Bildchen regelrecht “entsext“ worden. Das alte Pfirsich-Emoji hat stark an die Form eines Hinterns erinnert, viele Nutzer haben den Pfirsich daher häufig für zweideutige Nachrichten verwendet. Das neue Pfirsich-Symbol lässt da leider kaum noch Interpretationsspielraum zu.

Immer wieder werden Emojis wegen ihrer Zweideutigkeit überarbeitet, viele Nutzer fordern daher bereits ein sofortiges Stopp der “Emoji-Entsexualisierung“. Auch laut Sexualmediziner Georg Pfau sollten die Bildchen ruhig “sexy“ bleiben:
“Man nimmt den Emojis ihre Emotionen. Das ist doch schade. Diese Bildchen sind doch wunderbar dafür geeignet, Dinge liebevoll und charmant durch die Blume mitzuteilen. Das kann auch sehr erotisch sein, also ein sehr nettes Tool für Sexualpartner.“

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten