Pfirsich-Emoji 'entsext': User sauer

(07.11.2016) Kein Popo-förmiges Pfirsich-Emoji mehr. Apple-User sind entsetzt. Mit dem neuesten iOS-Update ist das berühmte Pfirsich-Bildchen regelrecht “entsext“ worden. Das alte Pfirsich-Emoji hat stark an die Form eines Hinterns erinnert, viele Nutzer haben den Pfirsich daher häufig für zweideutige Nachrichten verwendet. Das neue Pfirsich-Symbol lässt da leider kaum noch Interpretationsspielraum zu.

Immer wieder werden Emojis wegen ihrer Zweideutigkeit überarbeitet, viele Nutzer fordern daher bereits ein sofortiges Stopp der “Emoji-Entsexualisierung“. Auch laut Sexualmediziner Georg Pfau sollten die Bildchen ruhig “sexy“ bleiben:
“Man nimmt den Emojis ihre Emotionen. Das ist doch schade. Diese Bildchen sind doch wunderbar dafür geeignet, Dinge liebevoll und charmant durch die Blume mitzuteilen. Das kann auch sehr erotisch sein, also ein sehr nettes Tool für Sexualpartner.“

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün