Philippinen: 6 Monate nach Taifun

(09.05.2014) Die Philippinen erholen sich nur langsam von Taifun 'Haiyan'. Sechs Monate ist es inzwischen her, dass die Naturkatastrophe das Land heimgesucht und ein Bild der Verwüstung hinterlassen hat. Der Sturm hat Anfang November tausende Menschenleben gefordert, Millionen Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau läuft, die Schäden sind aber noch immer sichtbar. Doch die Betroffenen haben inzwischen wieder Hoffnung.

Andrea Zauner von der Caritas:
“Die Nothilfe, also das Überleben der Menschen, ist inzwischen abgeschlossen. Jetzt wird alles wieder aufgebaut. Wir helfen wo wir können, stellen den Menschen Fischereiboote, Nutztier und Saatgut zur Verfügung, damit die Ernährungsgrundlagen gesichert sind.“

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt