Philippinen: Massive Seuchengefahr!

(13.11.2013) Auf den Philippinen läuft ein Wettlauf gegen die Zeit! Die Hilfsorganisationen kommen in den komplett zerstörten Gebieten nur sehr langsam voran. Weiterhin liegen tausende Leichen offen auf den Straßen oder unter Trümmern begraben. Ideale Bedingungen für Bakterien und Keime - tödliche Umstände für die Überlebenden! Natürliche Wasserquellen werden durch den Verwesungsprozess weiter verseucht. Die Gefahr, dass Seuchen und Krankheiten ausbrechen, steigt. Experten versuchen mit Tricks zu helfen. Michael Sturm vom Hygienezentrum Wiener Neudorf:

“Eine Maßnahme, die schnell geht, ist 2 Liter, 1,5 Liter Plastikflaschen mit dem kontaminierten Wasser zu füllen, diese Flaschen in die Sonne legen. Die UV Strahlen reinigen das Wasser und nach sechs bis acht Stunden hat man die Chance hier sauberes Wasser zu trinken!“

"Bin kein Rassist"

Arnautovic stellt klar

Abgemagert im Schrank!

Mutter quält eigenes Kind

Djokovic gibt seinen Schläger ab

"der Junge hat mich gecoacht"

"Britney geht´s dir gut?"

Fans sind besorgt

Popel essen kann gefährlich sein!

Infektionsrisiko steigt

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen